Mariupoler Kolonien

Wickerau – deutsche Kolonie im Grunauer Gebiet

Wickerau /Wikerau, Nr. 8, russ. Kuznezowka, evangelisch, gegr. 1824 29 Familien aus Kreis Elbing, heute Kusneziwka/Кузнецівка Folgende Familien haben in Wickerau gelebt: Brodt / Brodd Deutschmann Golbing, aus Danzig Goldbeck, Georg, aus Wolfsdorf / Rosenberg Hochbaum, Johann, 1824 Janke / … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mariupoler Kolonien | 1 Kommentar

Tiergart – deutsche Kolonie im Grunauer Gebiet

Tiergart / Thiergart, Nr. 17, katholisch, gegr. 1823 Tiegengart wurde zerstört und exestiert heute nicht mehr. Folgende Familien haben in Tiergart gelebt: Hollstein, Matthäus, 1823, nach Tiergart Taube, Gustav, aus Westpreussen, 1862

Veröffentlicht unter Mariupoler Kolonien | Hinterlasse einen Kommentar

Tiegenort – deutsche Kolonie im Grunauer Gebiet

Tiegenort, Nr. 16, katholisch, gegr. 1823 26 Familien aus Kreis Marienburg, Bezirk Danzig Heute heißt der Ort Antoniwka / Антонівка. Folgende Familien haben in Tiegenort gelebt: Bart / Barth, Friedrich, 1823, nach Tiegenort Birscheminske Dombrowski Erdmann Feuerstein Germin Grunsky Guschekowsky … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mariupoler Kolonien | 2 Kommentare

Tiegenhof – deutsche Kolonie in Grunauer Gebiet

Tiegenhof, Nr. 2, russ. Jasinowka, evangelisch, gegr. 1824, heute trägt der Ort den Namen Asow / Азов, 29 Familien aus Kreis Marienburg, stammen meist aus dem Bezirk Tiegenhof, waren vorher 4 Jahre im Gebiet Chortitza Folgende Familien haben in Tiegenhof … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mariupoler Kolonien | Hinterlasse einen Kommentar

Schönbaum – deutsche Kolonie im Grunauer Gebiet

Schönbaum, Nr. 4, evangelisch, gegr. 1823 28 Familien aus Region-Bezirk Danzig, kamen schon als Tagelöhner in die Molotschnaer Kolonien. Heute heißt der Ort Lystwjanka / Листвянка. Folgende Familien haben in Schönbaum gelebt: Döhring / Döring Nielke Pahl, aus Stobbendorf / … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mariupoler Kolonien | 3 Kommentare

Rundewiese – deutsche Kolonie im Grunauer Gebiet

Rundewiese, Nr. 21, russ. Lugansk, evangelisch, gegr. 1832 Rundewiese war eine Tochterkolonie, die im Jahre 1831 – 1832 von Kolonisten der gleichnamigen Kolonie bei Belowesch (auch Bellagwesch genannt) gegründet wurde. Die Belowescher Mutterkolonien sind so schnell gewachsen, dass im Jahre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Mariupoler Kolonien | 9 Kommentare