Schönbaum – deutsche Kolonie im Grunauer Gebiet

Schönbaum, Nr. 4, evangelisch, gegr. 1823
28 Familien aus Region-Bezirk Danzig, kamen schon als Tagelöhner in die Molotschnaer Kolonien.
Heute heißt der Ort Lystwjanka / Листвянка.

Folgende Familien haben in Schönbaum gelebt:

Döhring / Döring
Nielke
Pahl, aus Stobbendorf / Marienburg
Schrein

Dieser Beitrag wurde unter Mariupoler Kolonien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Schönbaum – deutsche Kolonie im Grunauer Gebiet

  1. Viktoria sagt:

    Hallo, interresiere mich für Fam. Schrein gewohnt in dorf Schoenbaum NR.4 im jahre 1800-1943
    Danke

  2. admin sagt:

    Schauen Sie sich doch die Geborenenverzeichnisse (Kirchenbücher Grunau) an. Dort gibt es bereits im Jahr 1833 2 Familien mit dem Namen Schrein aus Schönbaum (Geborenenverzeichnis 1833: Nr. 18 und Nr. 93):
    http://gerus-ahnenforschung.de/kirchenbuch/grunauer-kirchenbuecher/kirchenbuch-grunau-1833-geborene

  3. Viktoria sagt:

    Hallo, leider kann ich niemanden finden. Vielleicht suche ich falsch. Ich kenn nur Name und Geburtsdatum von meinem Opa( 1895) und evt. seinem Vater, Name meiner Oma. Habe versuch ausszurechnen evt. Geburtsjahre der Eltern, leider noch ohne Erfolt. Danke für Ihre Mithilfe.
    Noch eine Bitte. Meine Mutter kommt aus Landskrone. Die Eltern meiner Oma vielleich aus Alexander… Da habe ich noch weniger info. Da der Vater meiner Mutter wurde verschlept oder represiert, wissen wir leider gar nicht. Könnten Sie vielleicht weiter helfen?