Tiegenhof – deutsche Kolonie in Grunauer Gebiet

Tiegenhof, Nr. 2, russ. Jasinowka, evangelisch, gegr. 1824,
heute trägt der Ort den Namen Asow / Азов,
29 Familien aus Kreis Marienburg, stammen meist aus dem Bezirk Tiegenhof, waren vorher 4 Jahre im Gebiet Chortitza

Folgende Familien haben in Tiegenhof gelebt:

Bechthold
Brodd / Brodt / Brott, Johann, aus Westpreussen, 1824, nach Tiegenhof
Engler
Fiedler
Jochim
Karsten, aus Wolfsdorf / Rosenberg
Klein
Koch
Loor
Nass
Quiring / Quiering
Schütz
Stadtlauer
Wedler
Weiss
Witkowsky / Wittkowsky

Dieser Beitrag wurde unter Mariupoler Kolonien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.