Tiegenort – deutsche Kolonie im Grunauer Gebiet

Tiegenort, Nr. 16, katholisch, gegr. 1823
26 Familien aus Kreis Marienburg, Bezirk Danzig
Heute heißt der Ort Antoniwka / Антонівка.

Folgende Familien haben in Tiegenort gelebt:

Bart / Barth, Friedrich, 1823, nach Tiegenort
Birscheminske
Dombrowski
Erdmann
Feuerstein
Germin
Grunsky
Guschekowsky
Hagen (Hagin?)
Kiderowski
Lippert
Malaschinsky
Merkowsky
Mitlewski
Opaterno
Petrowsky
Reichert
Ritter
Sowetsky
Surmanow
Schikowski
Schimanoswski
Schreiber
Wasmann, Ferdinand, aus Danzig,  1823
Wellem
Werner

Dieser Beitrag wurde unter Mariupoler Kolonien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Tiegenort – deutsche Kolonie im Grunauer Gebiet

  1. All sagt:

    Haben Sie mehr Informationen über Familien Birscheminske?

  2. Ute Weyand sagt:

    Mein Urgroßvater Karl Reichert lebte in Tiegenort oder in Tiegenhof. Er war verheiratet mit Caroline Marquard. Gibt es Quellen zu den Orten?