Wolgadeutsche Kolonien

Alt-Gololobowka (auch Dönnhof), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 470 Personen, 1912: 8330 Personen, 1926: 5039
Personen

Anton (auch Sebastjanowka), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1764
Population: 1772: 270 Personen, 1912: 3095 Personen, 1926: 1749
Personen

Audincourt (auch Brabander), zugehörig zu Kukkus, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 366 Personen, 1912: 3885 Personen, 1926: 2434
Personen

Balzer (Golyj Karamysch), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 479 Personen, 1912: 11110 Personen, 1926: 11556 Personen
hier die Einwandererliste von Balzer

Baronsk (auch Marxstadt oder Katharinenstadt), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 283 Personen, 1912: 11962 Personen (davon 2348 katholoisch), 1926: 13150 Personen

Bangert (auch Zaumorje), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 102 Personen, 1912: 2246 Personen, 1926: 1380 Personen

Baratajewka (auch Bettinger), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 74 Personen, 1912: 4452 Personen, 1926: 3036 Personen

Basel (auch Kratz, Wasiljewka), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 166 Personen, 1912: 4795 Personen, 1926: 3974 Personen

Baskakowka (auch Kind), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 140 Personen, 1912: 2890 Personen, 1926: 1701 Personen

Bauer (Karamyschewka), zugehörig zu Kamyschin, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 231 Personen, 1912: 4956 Personen, 1926: 1765 Personen

Beauregard (auch Boregard, Bujerak), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 174 Personen, 1912: 2484 Personen, 1926: 3210 Personen

Beckerdorf (auch Ernestinendorf), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 142 Personen, 1912: 1869 Personen, 1926: 1061 Personen

Beerenfeld (auch Jagodnaja Poljana), zugehörig zu Jagodnaja Poljana, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 402 Personen, 1912: 8845 Personen, 1926: 15000 Personen (einschließlich der Deutschen im ganzen Bezirk Jagodnaja Poljana)
hier die Einwandererliste von Beerenfeld

Beideck (auch Talowka), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 360 Personen, 1912: 7054 Personen, 1926: 3941 Personen

Beresowka (auch Dehler / Deller), zugehörig zu Kukkus, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 171 Personen, 1912: 3062 Personen, 1926: 2077 Personen

Bettinger (auch Baratajewka), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 74 Personen, 1912: 4452 Personen, 1926: 3036 Personen

Bieberstein (Glarus, Georgijewka), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 176 Personen, 1912: 3036Personen, 1926: 1500 Personen

Baoro (Boisreux, Bordowskoje), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 281 Personen, 1912: 6063 Personen, 1926: 3544 Personen

Bobrowka (auch Nieder-Monjou), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 279 Personen, 1912: 4201 Personen, 1926: 2638 Personen

Bohn (auch Hockerberg), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 110 Personen, 1912: 1792 Personen, 1926: 1016 Personen

Boregard (auch Beauregard, Bujerak), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 174 Personen, 1912: 2484 Personen, 1926: 3210 Personen

Brabander (auch Audincourt, Kazinskaja), zugehörig zu Kukkus, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 366 Personen, 1912: 3885 Personen, 1926: 2434 Personen

Brehning (Pfaffenchutor oder Neumann, Popowka), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 353 Personen, 1912: 4260 Personen, 1926: 2065 Personen

Brockhausen (auch Hummel), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 86 Personen, 1912: 1650 Personen, 1926: 737 Personen

Bujerak (auch Beauregard, Boregard), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 174 Personen, 1912: 2484 Personen, 1926: 3210 Personen

Buidakow-Bujerak (auch Schwab), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 187 Personen, 1912: 2295 Personen, 1926: 1133 Personen

Cäsarfeld (erloschen, von Kirgisen zerstört), zugehörig zu Marxstadt, gegr. 1766
Population: 1772: 44 Personen (zerstört)

Chasselois (Chaisol), zugehörig zu Marxstadt, katholisch, gegr. 1766, 1774 von Kirgisen zerstört

Degott (Dejgott, Kamennyj Owrag), zugehörig zu Frank, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 36 Personen, 1912: 658 Personen, 1926: 490 Personen

Dehler (auch Deller, Beresowka), zugehörig zu Kukkus, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 171 Personen, 1912: 3062 Personen, 1926: 2077 Personen

Deutsche Tscherbatowka, zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 229 Personen, 1912: 4448 Personen, 1926: 1903 Personen

Dietel (Dittel, Oleschna), zugehörig zu Frank, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 351 Personen, 1912: 6569 Personen, 1926: 3016 Personen
hier die Einwandererliste von Dietel

Dinkel (Oberholstein, Tarlykowka), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 179 Personen, 1912: 3586 Personen, 1926: 1711 Personen

Dobrinka (Nishnaja Dobrinka), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1764
Population: 1772: 353 Personen, 1912: 5400 Personen, 1926: 3209 Personen

Dönnhof (Alt-Gololobowka), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 470 Personen, 1912: 8330 Personen, 1926: 5039 Personen

Dreispitz (auch Werchnaja Dobrinka), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 151 Personen, 1912: 3747 Personen, 1926: 1800 Personen

Dubowoi (auch Mariental, Pfannenstiel, Tonkoschurowka), zugehörig zu Mariental, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 400 Personen, 1912: 7566 Personen, 1926: 4104 Personen

Eckardt (auch Zürich, Sorkino),  evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 193 Personen, 1912: 5254 Personen, 1926: 2643 Personen

Enders (auch Ust-Karaman), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 108 Personen, 1912: 2376 Personen, 1926: 1377 Personen

Ernestinendorf (auch Beckerdorf), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 142 Personen, 1912: 1869 Personen, 1926: 1061 Personen

Fischer (auch Teljausa), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 142 Personen, 1912: 2987 Personen, 1926: 1800 Personen

Frank (Medweziskij-Krestowoi Bujerak), zugehörig zu Frank, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 525 Personen, 1912: 11577 Personen, 1926: 5191 Personen

Franzosen (Rossoschi), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 160 Personen, 1912: 3055 Personen, 1926: 1860 Personen

Galka (auch Ust-Kulalinka), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1764
Population: 1772: 240 Personen, 1912: 3548 Personen, 1926: 2061 Personen

Gattung (auch Zug, Marinskoje), zugehörig zu Marxstadt, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 157 Personen, 1912: 3603 Personen, 1926: 2331 Personen

Georgiewka (auch Bieberstein, Glasrus), zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 176 Personen, 1912: 3036 Personen, 1926: 1500 Personen

Gniluschka (auch Pfeifer), zugehörig zu Frank, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 328 Personen, 1912: 5870 Personen, 1926: 2276 Personen

Göbel (Ust-Grjasnucha), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 230 Personen, 1912: 2936 Personen, 1926: 2149 Personen

Golyj Karamysch (auch Balzer), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 479 Personen, 1912: 11110 Personen, 1926: 11556 Personen
hier die Einwandererliste von Golyj Karamysch / Balzer

Graf (Krutojarowka), zugehörig zu Mariental, katholisch, gegr. 1766
Population: 1772: 178 Personen, 1912: 2009 Personen, 1926: 1143 Personen

Gretschinnaja-Luka (auch Walter), zugehörig zu Frank, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 431 Personen, 1912: 6660 Personen, 1926: 2739 Personen

Grimm (Lessnoj-Karamysch), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 769 Personen, 1912: 11788 Personen, 1926: 5300 Personen

Grjasnowatka (auch Schuck / Schuch), zugehörig zu Frank, katholisch, gegr. 1766
Population: 1772: 91 Personen, 1912: 2469 Personen, 1926: 1803 Personen

Herzog (auch Susly), zugehörig zu Mariental, katholisch, gegr. 1766
Population: 1772: 141 Personen, 1912: 2357 Personen, 1926: 1214 Personen

Hildmann (auch Panowka), zugehörig zu Kamenka, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 134 Personen, 1912: 2587 Personen, 1926: 1536 Personen

Hockerberg (Bohn), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 110 Personen, 1912: 1792 Personen, 1926: 1016 Personen

Hölzel (Neuendorf, Kotschetnoje), zugehörig zu Seelmann, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 198 Personen, 1912: 2906 Personen, 1926: 1950 Personen

Holstein (auch Werchnaja Kulalinka), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 202 Personen, 1912: 2549 Personen, 1926: 1301 Personen

Huck (auch Splawnucha), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 380 Personen, 1912: 9600 Personen, 1926: 4921 Personen

Hummel (auch Brockhausen), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 86 Personen, 1912: 1650 Personen, 1926: 737 Personen

Husaren (Jelschanka), zugehörig zu Frank, katholisch, gegr. 1765
Population: 1772: 39 Personen, 1912: 2231 Personen, 1926: 1519 Personen

Hussenbach (Linewo Osero), zugehörig zu Frank, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 525 Personen, 1912: 8080 Personen, 1926: 6623 Personen

Jablonowka (auch Lauwe / Laube), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 179 Personen, 1912: 2680 Personen, 1926: 1954 Personen

Jagodnaja Poljana (Beerenfeld), zugehörig zu Jagodnaja Poljana, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 402 Personen, 1912: 8845 Personen, 1926: 15000 Personen
(davon 2348 katholisch)
hier die Einwandererliste von Jagodnaja Poljana

Jelschanka (auch Husaren), zugehörig zu Frank, katholisch, gegr. 1765
Population: 1772: 39 Personen, 1912: 2231 Personen, 1926: 1519 Personen

Jost (auch Popowkina), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 219 Personen, 1912: 2526 Personen, 1926: 1356 Personen

Ilawla (auch Leichtling), zugehörig zu Kamenka, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 143 Personen, 1912: 2535 Personen, 1926: 1330 Personen

Kamenka, zugehörig zu Frank, katholisch, gegr. 1765
Population: 1772: 148 Personen, 1912: 3342 Personen, 1926: 3052 Personen

Kamenyj Owrag (Degott / Dejgott), zugehörig zu Frank, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 36 Personen, 1912: 658 Personen, 1926: 490 Personen

Kano (Kaneau, Kanskoje), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 283 Personen, 1912: 2494 Personen, 1926: 1158 Personen

Karamyschewka (auch Bauer), zugehörig zu Kamyschin, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 231 Personen, 1912: 4956 Personen, 1926: 1765 Personen

Karaulnyj-Bujerak (auch Köhler), zugehörig zu Kamenka, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 282 Personen, 1912: 5970 Personen, 1926: 3097 Personen

Kasizkaja (auch Brabander, Audincourt) zugehörig zu Kukkus, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 366 Personen, 1912: 3885 Personen, 1926: 2434 Personen

Katharinenstadt (auch Baronsk, Marxstadt), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 283 Personen, 1912: 11962 Personen (davon 2348 katholoisch), 1926: 13150 Personen

Kauz (auch Werschinka), zugehörig zu Frank, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 141 Personen, 1912: 2800 Personen, 1926: 1518 Personen

Keller, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 223 Personen, 1774 zerstört

Kind (auch Baskakowka), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 140 Personen, 1912: 2890 Personen, 1926: 1701 Personen

Köhler (auch Karaulnyj-Bujerak), zugehörig zu Kamenka, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 282 Personen, 1912: 5970 Personen, 1926: 3097 Personen

Kolb (Pestkowatka), zugehörig zu Frank, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 143 Personen, 1912: 3800 Personen, 1926: 2823 Personen

Kopenka (auch Volmer / Volmar, Lugowoi), zugehörig zu Kamenka, katholisch, gegr. 1766
Population: 1772: 158 Personen, 1912: 1715 Personen, 1926: 1496 Personen

Kotschetnoje (auch Hölzel, Neuendorf), zugehörig zu Seelmann, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 198 Personen, 1912: 2906 Personen, 1926: 1950 Personen

Kraft (auch Werchnaja Grjasnucha), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 246 Personen, 1912: 6572 Personen, 1926: 2759 Personen

Krasnojar (Krasnojarowka), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 460 Personen, 1912: 7923 Personen, 1926: 4893 Personen

Krassnopolje (auch Preuss / Preiss), zugehörig zu Seelmann, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 403 Personen, 1912: 5735 Personen, 1926: 3286 Personen

Kratz (auch Basel, Wasiljewka), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 166 Personen, 1912: 4795 Personen, 1926: 3974 Personen

Kratzke (auch Potschinnaja), zugehörig zu Frank, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 137 Personen, 1912: 2497 Personen, 1926: 1282 Personen

Kriwowskoje (auch Ober-Monjo), zugehörig zu Marxstadt, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 178 Personen, 1912: 2009 Personen, 1926: 1143 Personen

Krutojarowka (auch Graf), zugehörig zu Mariental, katholisch, gegr. 1766
Population: 1772: 299 Personen, 1912: 2882 Personen, 1926: 2157 Personen

Kukkus (auch Neubrabant, Wolskoje), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 181 Personen, 1912: 3796 Personen, 1926: 2459 Personen

Kustarewo (auch Neukolonie)

Kutter (auch Brehning), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 353 Personen, 1912: 4260 Personen, 1926: 2065 Personen

Laub (auch Tarlyk), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 219 Personen, 1912: 3821 Personen, 1926: 1968 Personen

Lauwe (auch Laube, Jablonowka), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 179 Personen, 1912: 2680 Personen, 1926: 1954 Personen

Leichtling (auch Ilawla), zugehörig zu Kamenka, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 143 Personen, 1912: 2535 Personen, 1926: 1330 Personen

Leitsinger (Kustarewa), zugehörig zu Seelmann, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 249 Personen, von Kirgisen zerstört

Lessnoj Karamysch (auch Grimm), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 769 Personen, 1912: 11788 Personen, 1926: 5300 Personen

Lipow-Kut (auch Urbach), zugehörig zu Mariental, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 187 Personen, 1912: 2827 Personen, 1926: 1218 Personen

Lipowka (auch Schäfer), zugehörig zu Mariental, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 207 Personen, 1912: 1770 Personen, 1926: 1782 Personen

Louis (auch Ostrogowka oder Ostrogorka), zugehörig zu Mariental, katholisch, gegr. 1766
Population: 1772: 237 Personen, 1912: 5393 Personen, 1926: 2167 Personen

Lugowaja-Grjasnucha (auch Schulz), zugehörig zu Mariental, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 133 Personen, 1912: 3200 Personen, 1926: 1003 Personen

Lugowoi (auch Volmer / Volmar, Kopenka), zugehörig zu Kamenka, katholisch, gegr. 1766
Population: 1772: 158 Personen, 1912: 1715 Personen, 1926: 1496 Personen

Luzern (Remmler / Römmler, Michailowka), zugehörig zu Marxstadt, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 188 Personen, 1912: 3860 Personen, 1926: 2890 Personen

Makarowka (auch Merkel), zugehörig zu Frank, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 141 Personen, 1912: 2458 Personen, 1926: 1299 Personen

Mariental (Pfannenstiel, Dubowoi, Tonkuschurowka), zugehörig zu Mariental, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 400 Personen, 1912: 7566 Personen, 1926: 4104 Personen

Marinskoje (auch Gattung, Zug), zugehörig zu Marxstadt, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 157 Personen, 1912: 3603 Personen, 1926: 2331 Personen

Marxstadt (auch Katharinenstadt, Baronsk), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 283 Personen, 1912: 11962 Personen (davon 2348 katholoisch), 1926: 13150 Personen

Medweziskij-Krestowoi Bujerak (auch Frank), zugehörig zu Frank, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 525 Personen, 1912: 11577 Personen, 1926: 5191 Personen

Meinhard (Unterwalden, Podljesnoje), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 150 Personen, 1912: 3598 Personen, 1926: 2078 Personen

Merkel (auch Makarowka), zugehörig zu Frank, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 141 Personen, 1912: 2458 Personen, 1926: 1299 Personen

Messer (auch Ust-Solicha), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 397 Personen, 1912: 5295 Personen, 1926: 3575 Personen

Moor (Klutschi), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 276 Personen, 1912: 5710 Personen, 1926: 3667 Personen

Müller (Krestowoi-Bujerak), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 142 Personen, 1912: 2486 nPersonen, 1926: 877 Personen

Näb (Rjasanowka), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 148 Personen, 1912: 2748 Personen, 1926: 1645 Personen

Neuendorf (auch Hölzel, Kotschetnoje), zugehörig zu Seelmann, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 198 Personen, 1912: 2906 Personen, 1926: 1950 Personen

Nieder-Monjou (Bobrowka), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 279 Personen, 1912: 4201 Personen, 1926: 2638 Personen

Norka, zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 957 Personen, 1912: 14236 Personen, 1926: 7210 Personen

Ober-Monjou (auch Kriwowskoje), zugehörig zu Marxstadt, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 178 Personen, 1912: 2009 Personen, 1926: 1143 Personen

Oleschna (auch Dietel / Dittel), zugehörig zu Frank, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 351 Personen, 1912: 6569 Personen, 1926: 3016 Personen
hier die Einwandererliste von Oleschna

Orlowskoje, zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 284 Personen, 1912: 6517 Personen, 1926: 3243 Personen

Osinowka (auch Reinhard), zugehörig zu Mariental, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 100 Personen, 1912: 2182 Personen, 1926: 895 Personen

Ostrogorka (auch Louis), zugehörig zu Mariental, katholisch, gegr. 1766
Population: 1772: 237 Personen, 1912: 5393 Personen, 1926: 2167 Personen

Paninskoje (auch Schönchen), zugehörig zu Mariental, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 198 Personen, 1912: 3132 Personen, 1926: 1617 Personen

Panowka (auch Hildmann), zugehörig zu Kamenka, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 134 Personen, 1912: 2587 Personen, 1926: 1536 Personen

Pamjatnoje (auch Rothammel), zugehörig zu Frank, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 100 Personen, 1926: 1717 Personen

Paulskoje, zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 280 Personen, 1912: 3602 Personen, 1926: 2300 Personen

Peskowatka / Pestkowatka (auch Kolb), zugehörig zu Frank, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 143 Personen, 1912: 3800 Personen, 1926: 2823 Personen

Pfaffenchutor (auch Brehning), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 353 Personen, 1912: 4260 Personen, 1926: 2065 Personen

Pfeifer (auch Gniluschka), zugehörig zu Frank, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 328 Personen, 1912: 5870 Personen, 1926: 2276 Personen

Podlesnoje (auch Meinhard), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 150 Personen, 1912: 3598 Personen, 1926: 2078 Personen

Podstepnoje (auch Rosenheim), zugehörig zu Mariental, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 274 Personen, 1912: 4107 Personen, 1926: 2829 Personen

Popowka (auch Brehning, Pfaffenchutor oder Neumann, Popowka), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 353 Personen, 1912: 4260 Personen, 1926: 2065 Personen

Popowkina (auch Jost), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 219 Personen, 1912: 2526 Personen, 1926: 1356 Personen

Potschinnaja (auch Kratzke), zugehörig zu Frank, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 137 Personen, 1912: 2497 Personen, 1926: 1282 Personen

Phillipfsfeld, zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 140 Personen, 1912: 1929 Personen, 1926: 879 Personen

Preuss (auch Preiss, Krasnopolje), zugehörig zu Seelmann, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 403 Personen, 1912: 5735 Personen, 1926: 3286 Personen

Priwalnoje (auch Warenburg), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 579 Personen, 1912: 8312 Personen, 1926: 4754 Personen

Raskaty (auch Rohleder), zugehörig zu Mariental, katholisch, gegr. 1766
Population: 1772: 208 Personen, 1912: 2359 Personen, 1926: 1520 Personen

Reinhard (Osinowka), zugehörig zu Mariental, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 100 Personen, 1912: 2182 Personen, 1926: 895 Personen

Reinwald (Stariza), zugehörig zu Mariental, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 263 Personen, 1912: 5174 Personen, 1926: 2256 Personen

Remmler (auch Römmler, Luzern, Michailowka), zugehörig zu Marxstadt, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 188 Personen, 1912: 3860 Personen, 1926: 2890 Personen

Rohleder (auch Raskaty), zugehörig zu Mariental, katholisch, gegr. 1766
Population: 1772: 208 Personen, 1912: 2359 Personen, 1926: 1520 Personen

Rosenheim (Podstepnoje), zugehörig zu Mariental, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 274 Personen, 1912: 4107 Personen, 1926: 2829 Personen

Rossoschi (auch Franzosen), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 160 Personen, 1912: 3055 Personen, 1926: 1860 Personen

Rothammel (auch Pamjatnoje), zugehörig zu Frank, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 100 Personen, 1926: 1717 Personen

Röthling (auch Semenowka), zugehörig zu Kamenka, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 144 Personen, 1912: 6407 Personen, 1926: 4259 Personen
hier die Einwanderelsite von Röthling / Semenowka

Rownoje (auch Seelmann), zugehörig zu Seelmann, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 257 Personen, 1912: 8089 Personen, 1926: 5240 Personen

Sarepta, zugehörig zu Zarizyn, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 350 Personen, 1912: 1755 Personen

Schäfer (auch Lipowka), zugehörig zu Mariental, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 207 Personen, 1912: 1770 Personen, 1926: 1782 Personen

Schaffhausen (auch Wolkowo), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 153 Personen, 1912: 4561 Personen, 1926: 2606 Personen

Schilling (auch Sosnowka),  zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1764
Population: 1772: 429 Personen, 1912: 3564 Personen, 1926: 2771 Personen

Schönchen (auch Paninskoje), zugehörig zu Mariental, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 198 Personen, 1912: 3132 Personen, 1926: 1617 Personen

Schuck (auch Schuch, Grjasnowatka), zugehörig zu Frank, katholisch, gegr. 1766
Population: 1772: 91 Personen, 1912: 2469 Personen, 1926: 1803 Personen

Schulz (auch Lugowaja-Grjasnucha), zugehörig zu Mariental, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 133 Personen, 1912: 3200 Personen, 1926: 1003 Personen

Schwab (auch Buidakow-Bujerak), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 187 Personen, 1912: 2295 Personen, 1926: 1133 Personen

Schwed (auch Swonarewka), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 92 Personen, 1912: 3755 Personen, 1926: 1890 Personen

Sebastianowka (auch Anton), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1764
Population: 1772: 270 Personen, 1912: 3095 Personen, 1926: 1749 Personen

Seelmann (auch Rownoje), zugehörig zu Seelmann, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 257 Personen, 1912: 8089 Personen, 1926: 5240 Personen

Seewald (auch Werchowje), zugehörig zu Frank, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 142 Personen, 1912: 2469 Personen, 1926: 1803 Personen

Semenowka (auch Röthling), zugehörig zu Kamenka, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 144 Personen, 1926: 1440 Personen
hier die Einwanderelsite von Röthling / Semenowka

Skatowka (auch Straub), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 209 Personen, 1912: 3735 Personen, 1926: 2005 Personen

Solothurn (auch Wittmann),  zugehörig zu Marxstadt, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 186 Personen, 1912: 4025 Personen, 1926: 2762 Personen

Sorkino (auch Eckhardt, Zürich), evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 193 Personen, 1912: 5254 Personen, 1926: 2643 Personen

Sosnowka (auch Schilling), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1764
Population: 1772: 429 Personen, 1912: 3564 Personen, 1926: 2771 Personen

Splawnucha (auch Huck), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 380 Personen, 1912: 9600 Personen, 1926: 4921 Personen

Stahl (auch am Karaman, Swonarewkut), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 171 Personen, 1912: 3940 Personen, 1926: 2063 Personen

Stahl (auch am Tarlyk, Stepnoje), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 188 Personen, 1912: 4095 Personen, 1926: 2126 Personen

Stariza (auch Reinwald), zugehörig zu Mariental, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 263 Personen, 1912: 5174 Personen, 1926: 2256 Personen

Stephan (auch Wodjanoi-Bujerjak), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 144 Personen, 1912: 2910 Personen, 1926: 1660 Personen

Stepnoje (auch Stahl), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 188 Personen, 1912: 4095 Personen, 1926: 2126 Personen

Straub (auch Skatowka), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 209 Personen, 1912: 3735 Personen, 1926: 2005 Personen

Susannental (auch Winkelmann), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 98 Personen, 1912: 1915 Personen, 1926: 1036 Personen

Susly (auch Herzog), zugehörig zu Mariental, katholisch, gegr. 1766
Population: 1772: 141 Personen, 1912: 2357 Personen, 1926: 1214 Personen

Swonarewkut (auch Stahl), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 171 Personen, 1912: 3940 Personen, 1926: 2063 Personen

Swonarewka (auch Schwed), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 92 Personen, 1912: 3755 Personen, 1926: 1890 Personen

Talowka (auch Beideck), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 360 Personen, 1912: 7054 Personen, 1926: 3941 Personen

Tarlikowka (auch Dinkel, Tarlykowka), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 179 Personen, 1912: 3586 Personen, 1926: 1711 Personen

Tarlyk (auch Laub), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 219 Personen, 1912: 3821 Personen, 1926: 1968 Personen

Teljausa (auch Fischer), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 142 Personen, 1912: 2987 Personen, 1926: 1800 Personen

Tonkoschurowka (auch Mariental, Pfannenstiel, Dubowoi), zugehörig zu Mariental, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 400 Personen, 1912: 7566 Personen, 1926: 4104 Personen

Tscherbakowka (auch Deutsche Tscherbakowka), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 229 Personen, 1912: 4448 Personen, 1926: 1903 Personen

Unterwalden (auch Meinhard, Podljesnoje), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 150 Personen, 1912: 3598 Personen, 1926: 2078 Personen

Urbach (auch Lipow-Kut), zugehörig zu Mariental, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 187 Personen, 1912: 2827 Personen, 1926: 1218 Personen

Ust-Grjasnucha (auch Göbel), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 230 Personen, 1912: 2936 Personen, 1926: 2149 Personen

Ust-Karaman (auch Enders), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 108 Personen, 1912: 2376 Personen, 1926: 1377 Personen

Ust-Kulalinka (auch Galka), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1764
Population: 1772: 240 Personen, 1912: 3548 Personen, 1926: 2061 Personen

Ust-Solicha (auch Messer), zugehörig zu Balzer, evangelisch, gegr. 1766
Population: 1772: 397 Personen, 1912: 5295 Personen, 1926: 3575 Personen

Volmer (auch Volmar, Kopenka, Lugowoi), zugehörig zu Kamenka, katholisch, gegr. 1766
Population: 1772: 158 Personen, 1912: 1715 Personen, 1926: 1496 Personen

Walter (auch Gretschinnaja-Luka), zugehörig zu Frank, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 431 Personen, 1912: 6660 Personen, 1926: 2739 Personen

Warenburg (auch Priwalnoje), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 579 Personen, 1912: 8312 Personen, 1926: 4754 Personen

Winkelmann (auch Susannental), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 98 Personen, 1912: 1915 Personen, 1926: 1036 Personen

Wasiljewka (auch Basel, Kratz), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 166 Personen, 1912: 4795 Personen, 1926: 3974 Personen

Werchnaja Dobrinka (auch Dreispitz), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 151 Personen, 1912: 3747 Personen, 1926: 1800 Personen

Wernaja-Grjasnucha (auch Kraft), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 246 Personen, 1912: 6572 Personen, 1926: 2759 Personen

Werchnaja-Kulalinka (auch Holstein), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1765
Population: 1772: 202 Personen, 1912: 2549 Personen, 1926: 1301 Personen

Werchowje (auch Seewald), zugehörig zu Frank, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 142 Personen, 1912: 2469 Personen, 1926: 1803 Personen

Werschinka (auch Kauz), zugehörig zu Frank, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 141 Personen, 1912: 2800 Personen, 1926: 1518 Personen

Wittmann (auch Solothurn), zugehörig zu Marxstadt, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 186 Personen, 1912: 4025 Personen, 1926: 2762 Personen

Wodjanoi-Bujerak (auch Stephan), zugehörig zu Kamenka, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 144 Personen, 1912: 2910 Personen, 1926: 1660 Personen

Wolkowo (auch Schaffhausen), zugehörig zu Marxstadt, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 153 Personen, 1912: 4561 Personen, 1926: 2606 Personen

Wolskoje (auch Kukkus), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 181 Personen, 1912: 3796 Personen, 1926: 2459 Personen

Zaumorje (auch Bangert), zugehörig zu Kukkus, evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 102 Personen, 1912: 2246 Personen, 1926: 1380 Personen

Zürich (auch Eckhardt, Sorkino), evangelisch, gegr. 1767
Population: 1772: 193 Personen, 1912: 5254 Personen, 1926: 2643 Personen

Zug (auch Gattung, Marinskoje), zugehörig zu Marxstadt, katholisch, gegr. 1767
Population: 1772: 157 Personen, 1912: 3603 Personen, 1926: 2331 Personen

Dieser Beitrag wurde unter Wolgadeutsches Gebiet veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten auf Wolgadeutsche Kolonien

  1. Brüll sagt:

    Guten Tag,

    sehr schöne Seite haben sie da erstellt bin auf der Suche nach der Familie Brul/Bruhl/Brull/Brüll
    aus Ober-Monjou (auch Kriwowskoje) gibt es da auch eine Einwanderliste.
    Schöne Grüße aus Göppingen bei Stuttgart
    Brüll

  2. admin sagt:

    Hallo,
    leider liegen mir bisher keine Einwandererlisten von Ober-Monjou vor. Ins das Wolga-Gebiet sind damals nur drei Familien mit einem ähnlich klingendem Namen eingewandert und zwar:
    1. Briel, Johann, 1765; Fr.: Elisabeth Hahn, aus Lübeck
    2. Brill, Heinrich, aus Marköbel / Hanau-Hessen
    3. Brill, Johann, 1766, Fr.: Katharina Seipel, aus Büdingen

  3. Frühsorger sagt:

    Guten Tag meine Damen und Herren! Ich suche nach den Familien Frühsorger, Niedenthal, Moser, Knodel, Fuhrmann.Vielen Dank. Liebe Grüße Alexander Frühsorger.

  4. Frühsorger sagt:

    Hallo! Ich suche nach Familie Frühsorger. Heinrich aus Würzburg, Niedenthal Johanes Schmied aus Isenburg. Danke. Liebe Grüße. Alexander Frühsorger.

  5. Jungmann sagt:

    Guten Tag meine Damen und Herren!

    Ich suchen nach Familie Jungmann, Pfaffenroth und Ruhl. Gibt es Kirchenbücher oder einen Namen der Kirche in Wtoraja Muratowka (Jagodnaja Polana) Saratow.

  6. Roman Br sagt:

    Sehr geehrte damen und herren,
    ich suche nach verwandtschaft die auf den namen BRUL / BRULL / BRUHL / hört
    es sind dahmals drei Familien ausgewandert nur eine aber kam an der Wolga an, ich bin die
    generation ” Heim -kehrer” Opa + Oma kommen von der ” Wolga ” sind aber nach der Heirat nach
    Kasachstan ausgewandert in den kreis Pavlodar, bekamen 3 kinder, ich bin nun der enkel der nach
    seinen wurzeln sucht vielleicht habe ich glück und mich erhört jemand.
    Geboren bin ich selber in Kasachstan ERMAK lebte bis zu meinem 5 lebensjahr in und um Pavlodar (kasachstan)
    Zurück nach Deutschland ( STUTTGART ) sind wir 1996.
    Bis heute gibt es keine spur von anderen Familien.

    Bitte um antwort E-mail : R.Brul@web.de

  7. Jostin sagt:

    I live in Germany, NRW.About Markus Gerlinsky this is somewhat coemticalpd.I have only this picture with two men on it Markus Gerlinsky and Johann Je4ger my Ancestor (Johanns sister was Amalie and his father was Markus Je4ger), at the back stands following in old German written text (presumably it comes from Amalie Je4ger wife from Nikolaus Gerlinsky)My translation: This is my Brother Johann Je4ger, and other is fathers brother Markus Gerlinsky (?)The text drove to despair me!But then I thought when the mother of Markus Je4ger(Johanns father) would be a widow and would have married a Gerlinsky also widower is and also already had children (in this case Markus Gerlinsky) , Then one can understand the text. But this is only a theory.What do you mean, about that?20 children?! Great! This would to interest me! Is it possible to share this Information?